Allgemein

Glutenfrei unterwegs in Syracuse, Sizilien

Diese Woche habe ich ausnahmsweise mal kein neues Rezept für euch. Dafür nehme ich euch aber mit auf eine kleine Reise nach Sizilien, nach Syracuse um genau zu sein.
Mein Freund und ich waren vor ca. 2 Wochen dort und haben die Stadt für 4 Tage sehr genossen.

Aber warum erstelle ich gleich einen Blogbeitrag darüber?

Ganz einfach: ich war sehr positiv überrascht, dass ich in einem italienischen Land, was sich ja eigentlich nur von Pasta, Pizza und Weißbrot ernährt, sehr viele glutenfreie Optionen hatte.
Und genau diese möchte ich euch vorstellen, für den Fall, dass einer von euch ebenfalls eine Reise nach Syracuse plant 🙂

syracuse

Angefangen mit dem Frühstück. Oft nehme ich mir mein Brot auf solche Reisen auch einfach mit, doch dieses mal hatte ich keins dabei und hatte mich auf ein Jogurt mit Obst oder Eier-Frühstück eingestellt. Aber schon am ersten Tag entdeckten wir ein kleines Cafe, welches schon im Fenster die Frühstückskarte ausliegen hatte mit dem Hinweis: „Gluten free options!“
Das Frühstück für den ersten Morgen war also gesichert.

Und was gab es? Sie nannten es „Black toast“. Ein glutenfreies (riesen) Brötchen mit hausgemachter grüner Spinat – Pesto, angebratenen Zucchinischeiben, Ruccola, bestem italienischen Schinken und Käse! Ich war völlig aus dem Häuschen, ich habe selten ein so leckeres glutenfreies Frühstück serviert bekommen. Und ich war papp satt danach 😉

glutenfrie Frühstücken

Das Cafe heißt NonnAngé Bakery & Coffee Siracusa und befindest sich hier:
Corso Umberto I, 50, 96100 Siracusa SR, Italien

Wir sind dort gleich zwei mal frühstücken gegangen!

Wer schon mal in Sizilien war, der kennt vielleicht die Arancinis? Es gibt sie an jeder Ecke zu kaufen. Ich kenne sie noch sehr gut aus meiner Zeit, wo ich noch Gluten gegessen habe.  Sie sind zwar sehr fettig, aber absolut lecker. Ich würde fast sagen, wenn ich in Sizilien war, dann war ich süchtig nach ihnen!
Und nun konnte ich sie nicht mehr essen, denn Arancini werden mit einer Mehlpanade frittiert. Ich war sehr traurig.

Umso glücklicher war ich jedoch, als ich ein „ Arancina Gluten free“ Bistro entdeckte.
Leider öffnet es erst um 12:00 seine Türen, also eher etwas spät für ein Frühstück. Kein Problem, als Mittagessen passen sie eh besser 😉

Glutenfreie Arancini
Wir haben uns gleich drei verschiedene Arancini bestellt. (Wir mussten ja heraus finden welches die Besten sind 😉 )
Schnell waren wir uns einig, die Arancini mit Ragout – Füllung, also ein Mix aus Tomatensoße, Hackfleisch, Erbsen und Käse, ist einfach das Beste.
In diesem Bistro gibt es übrigens auch vegane Arancini.

Glutenfree Arancini

Das Bistro „ Arancina Gluten free“ befindet sich hier:
Via Trento, 4, 96100 Siracusa SR, Italien

Mein Highlight war aber das Abendessen. Auf einen Tip von Freunden hin sind wir in einem Fischrestaurant Essen gegangen. Als ich bei Googel noch mal schnell die Adresse nachschauen wollte bemerkte ich den kleinen, entscheidenen Hinweis: Gluten Free. Es führte kein Weg vorbei, wir mussten dort hin!

Wir entschieden uns für das Fischmenü und fragten nach einer glutenfreien Variante. „Ja klar, kein Problem, machen wir gerne“ war die Antwort. Na wenn das mal nicht vorbildlich ist!

So bekam ich zur Vorspeise Reiswaffeln anstatt Brot, zum späteren Gang ein glutenfreies Brötchen statt nochmal Brot und als dann zwei Gänge mit Pasta kamen entschuldigte sich die Bedienung, dass die Zubereitung jetzt etwas länger dauern würde, da die glutenfreien Nudeln eine längere Garzeit hätten. Kein Problem! Ich warte gerne, solange es glutenfreie Nudeln sind :)!
Also bekam ich Penne statt Liguine und beim nächsten Gang glutenfreie Spagetti statt normale Spagetti.

Zum Abschluss der Dessert. Hier gab es zwar kein extra glutenfreien Dessert, doch ich durfte mir einfach einen anderen aus der Karte aussuchen, der kein Gluten enthielt. Ich bestellte mir eine Panna Cotta – das muss in Italien einfach sein.
Und – das Beste kommt zum Schluß: das ganze ohne Aufpreis! Ich war so überrascht, von dem glutenfreien Angebote, dass ich völlig vergessen habe Fotos für euch zu machen ;).

Das Restaurant heißt „Locanda Mastrarua
Und befindet sich hier: Via Vittorio Veneto, 11, 96100 Siracusa SR, Italien.

Doch diese drei Tips sind noch nicht alle. Leider kann man ja nicht überall essen gehen, wo es heißt „glutenfrei“, aber ich habe noch viele andere Cafés, Bäckereien, Restaurants gesehen, die schon im Schaufester mit glutenfreien Alternativen geworben haben.“
Eins möchte ich hier noch speziell erwähnen, und zwar das „L’Antica Salumeria“ in Via Cavour, 1, 96100 Siracusa SR, Italien.

Hier kann man sehr gut typische, sizilianische Antipasti essen, bestehend aus wirklich guten Käsesorten, Schinken, Oliven, und anderen Spezialitäten. Serviert werden diese mit Brot. Normalerweise hat er glutenfreies Brot da, steht auch schon groß draußen auf seiner Karte, doch leider war es gerade ausverkauft.

Aber nicht nur kulinarisch ist Syracuse ein wirklich schönes Ziel. Die Stadt an sich ist wunderbar, sehr klein, viele kleine Gassen, direkt an der Küste, schön warm und die Umgebung ist ebenfalls ein Ausflug wert, wie zum Beispiel das Naturreservat Vendicari. Ein Paradies für Wanderer, Badegäste und Vögelbeobachter.

Viel Spaß in Sizilien!

Naturreservat SizilienDas Naturreservat Vendicari

Glutenfrei in SyracuseEin Fischerdörfchen in der Nähe des Naturreservats, Marzamemi

Glutenfrei in SyracuseDer Archäologische Park in Syracuse (griechische Theater)

Glutenfrei in SyracuseGewürze auf dem Wochenmarkt in Syracuse

SyracuseDer Platz vor dem Dom in Syracuse

1 Kommentar

  • Reply
    Karl
    11. April 2018 at 15:59

    Da geh ich überall mal essen, wenn ich demnächst nach Syracus komme. Und die Deutschen können sich eine Scheibe abschneiden von dieser vorbildlichen Servicementalität !!

  • Lass einen Kommentar da