Frühstück

Glutenfreies Osterbrot mit karamellisierten Sonnenblumenkernen

Letzte Woche habe ich versprochen, dass ich euch ein Rezept für ein glutenfreies Osterbrot zeigen werde. Hier ist es! 🙂

Das ursprüngliche Rezept für dieses Osterbrot ist von meiner Oma. Als meine Schwester und ich noch klein waren, hat sie es immer an Ostern für uns gebacken. Damals mochte ich es gar nicht so gerne, ich glaube, es lag an den getrockneten Aprikosen im Teig… Heute muss ich sagen, die getrockneten Aprikosen sind fast das beste an diesem glutenfreien Osterbrot:)! So kann sich der Geschmack ändern!
Irgendwann hat meine Oma das Rezept an meine Mutter weitergegeben. Doch dann habe ich es schon nicht mehr essen können, weil das Original -Rezept mit Weizenmehl war.
Nach ein paar Jahren erinnerte ich mich wieder an das Osterbrot und war irgendwie ganz traurig, dass ich es nicht essen konnte. Plötzlich war die Vorstellung, dass da getrocknete Aprikosen im Teig sind, sehr lecker:)
Also habe ich mir das Rezept geholt und es in ein glutenfreies Osterbrot umgewandelt. Etwas mehr Butter, verschiedene glutenfreie Mehlsorten, Xanthan, ein Ei mehr – und das Weizenmehl war ersetzt!
Schon allein bei der Zubereitung, wenn der Geruch von den gerösteten Sonnenblumenkernen, den getrockneten Aprikosen und dem Hefeteig zusammen kommt, läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Gleichzeitig sehe ich meine Schwester und mich noch als kleine Kinder vor mir, wie wir an dem österlich dekorierten Ostertisch bei meiner Oma sitzen und uns eher
auf die Schokoladeneier freuen:)! Ich glaube, Kinder wollen immer lieber Schokolade als Osterbrot, oder nicht?;)

Dieses Brot hält sich ziemlich lange, selbst wenn es schon etwas trocken geworden ist, schmeckt es immer noch gut, vor allem, wenn man es kurz toastet und mit etwas Butter, Honig oder Marmelade versüßt.
Frohe Ostern!

glutenfreies Osterbrot

glutenfreies Osterbrot

glutenfreies Osterbrot

glutenfreies Osterbrot

Rezept drucken
Glutenfreies Osterbrot mit karamellisierten Sonnenblumenkernen Yum
Vorbereitung 30 Minuten
Wartezeit 1,15 Stunden
Portionen
Zopf
Zutaten
Für die Karamellisierten Sonnenblumenkerne
Vorbereitung 30 Minuten
Wartezeit 1,15 Stunden
Portionen
Zopf
Zutaten
Für die Karamellisierten Sonnenblumenkerne
Anleitungen
Das Osterbrot
  1. Die Milch lauwarm erwärmen, Zucker und Hefe dazugeben und 15 Minuten zugedeckt gehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit die getrockneten Aprikosen einmal kurz mit Wasser überlaufen lassen und klein schneiden. Die Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten. Vorsicht, das geht relativ schnell! Am Herd bleiben und die Kerne öfters wenden.
  3. Die Mehlsorten, Xanthan, Salz, Zucker, Eier, Butter, kleingeschnittenen Aprikosen, die gerösteten Sonnenblumenkerne in eine Schüssel geben und die Hefemischung dazugeben. Mit dem Knethacken auf langsamer Stufe verkneten. Es ist wichtig, das der Teig behutsam geknetet wird, sonst geht die Hefe kaputt. Glutenfreier Hefeteig ist empfindlicher als normaler Hefeteig!
  4. Den Teig in drei Teile teilen, jeden Teil zu einer dünnen Rolle formen und auf einem Blech mit Backpapier zu einem Zopf flechten. Mit Frischhaltefolie zugedeckt 30 Minuten gehen lassen.
  5. Im vorgeheizten Backofen, bei 200° C, 30 Minuten backen. Nach 20 Minuten die Karamellisierten Sonnenblumenkerne auf dem Osterbrot verteilen und weiter backen.
Karamellisierte Sonnenblumenkerne
  1. Alle Zutaten in einen Topf geben, aufkochen und 5 Minuten köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren. Die Masse sollte leicht gebräunt sein.

 

glutenfreies Osterbrot

2 Kommentare

  • Reply
    Marietta
    3. April 2017 at 8:34

    Fein. 🙂

  • Reply
    Bablofil
    4. April 2017 at 16:41

    Thanks, great article.

  • Lass einen Kommentar da

    Das könnte dir auch gefallen...