Frühstück

Warme Buchweizengrütze mit veganer Schokoladencreme und Maracuja – ein schnelles Frühstück für kalte Tage

Also wenn man nach den Meteorologen geht, dann haben wir seit Freitag  Frühling….könnt ihr das glauben?
Bei -13 Grad, gefühlt wie -20 fällt mir das ehrlich gesagt etwas schwer!
Ich glaube es war so ziemlich überall so kalt, oder?

Morgens der Weg zur Arbeit…dick eingepackt mit Mütze, Handschuhen, Schal, dicken Socken, Jacke…und trotzdem noch viel zu kalt! Eins steht fest: Ich habe definitiv genug von dieser eises Kälte.

Um mich aber ein bisschen vor der Kälte, zumindest von innen, zu schützen, habe ich die letzten Tage wieder das warme Frühstück für mich entdeckt. Es ist so wohltuend an solch kalten Tagen.

Buchweizengrütze- ein Frühstück für kalte Tage

Denn eigentlich ist es ja schon nach dem Aufstehen kalt. Da kommt dieses warme Frühstück genau richtig, es wärmt dich von Innen und gibt dir Kraft, in die Kälte zu gehen.

Du brauchst für dieses Frühstück auch nicht extra früher Aufstehen, denn es ist wirklich schnell fertig. Ganze Buchweizenkörner brauchen etwas länger, doch in geschroteter From sind sie in 10 Minuten fertig und euer wärmendes Frühstück steht in 15 Minuten auf dem Tisch. Dazu noch ein Glas frisch gepressten (Blut)-Orangensaft und ihr seit gewappnet für den Tag 🙂 .

Buchweizengrütze- ein Frühstück für kalte Tage

Wer keine Möglichkeit hat, die Buchweizenkörner selbst zu schroten, der kauft, so wie ich, schon die fertige Buchweizengrütze. Diese gibt es zum Beispiel im Bioladen.
Buchweizen gehört nicht zu den Weizenarten und ist somit glutenfrei.

Ich habe mir das Frühstück mit noch einem Löffel veganer Schokoladencreme, einer Maracuja und Cashewnüssen angereichert. Schokolade muss einfach sein, an so kalten Tagen. Denn Schokolade muntert auf und macht glücklich 🙂 .

Ihr könnt natürlich auch nicht vegane Schokoladencreme, andere Früchte und Nüsse nehmen. Was euer Kühlschrank und Obstschale eben gerade so hergeben. Wer am Morgen etwas mehr Süße braucht, der kann sich das Ganze mit Reissirup, Honig oder Ahornsirup versüßen.

Buchweizengrütze- ein Frühstück für kalte Tage

Rezept drucken
Buchweizengrütze mit veganer Schokoladencreme und Maracuja - ein schnelles Frühstück für kalte Tage Yum
Menüart Frühstück
Küchenstil Glutenfrei, Vegan
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Menüart Frühstück
Küchenstil Glutenfrei, Vegan
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Buchweizengrütze mit der Mandelmilch aufkochen und 10 Minuten bei niedriger Temperatur köcheln lassen.
  2. Die Grütze auf zwei Schüsseln verteilen, jeweils 1 Maracuja aufschneiden, das Fruchtfleisch herauskratzen und mit einen EL Schokoladencreme untermischen. Wer mag versüßt das ganze mit noch ein paar Granatapfelkernen oder Heidelbeeren...., Cashewnüssen und Reissirup.
  3. Zum Schluss mit noch etwas Mandelmilch aufgießen.

Buchweizengrütze- ein Frühstück für kalte Tage

Buchweizengrütze- ein Frühstück für kalte Tage

2 Kommentare

  • Reply
    Karl
    4. März 2018 at 17:39

    Ein richtig tolles Farbenspiel, das den Frühling ahnen lässt …

  • Reply
    Susana
    5. März 2018 at 15:24

    Wow super, werde ich gleich ausprobieren. Herzlichen Dank😊

  • Lass einen Kommentar da

    Das könnte dir auch gefallen...