Nachtisch

Crème Brûlée, als Klassiker oder Praline?

*Werbung. Heute geht es um etwas besonderes.
Es gibt ein neues Rezept und was…..besonderes dazu.
Es geht um Schokolade. Um Schokoladenpralinen. Dessert- Pralinen um genau zu sein. Vollmilch und Zartbitter, in vier verschiedenen Sorten. Gefüllt mit Crème Brûlée , Mousse au Chocolat, Zabaione oder Tiramisu.
Wer ist dabei? 🙂
Okay, es geht um @Reber Spezialitäten*. Kennt ihr nicht? Wenn ich euch aber sage, dass DIE Mozart Kugel auch von Reber Spezialitäten produziert wird, dann wisst ihr alle bescheid, oder?
Jetzt hat Reber Spezialitäten ein neues Produkt heraus gebracht, die Reber Fascination * und ich dufte sie testen.

 

Reber Spezialitäten

Doch was macht man für ein Rezept aus Pralinen? Eigentlich keins, denn wer braucht schon Torte und Praline ? Sie heißen ja nicht umsonst auch Dessert-Pralinen. Vielleicht noch zusammen mit einem Kaffee oder Tee, aber mehr nicht.
Doch die Crème Brûlée Pralinen haben mich wieder auf den Geschmack von Crème Brûlée gebracht. Und Crème Brûlée ist nun einfach mal ein Dessert, dem kann man sich nicht so leicht widersetzten. Also gibt es heute auch ein Crème Brûlée Rezept.
Crème Brûlée ist nicht schwer zu machen, dass schwierigste ist, den richtigen Zeitpunkt zu finden es auch dem Ofen zu holen. Ist das geschafft, steht dem Genuss nichts mehr im Weg. Und wenn ich das mal so sagen darf, dieses hier ist der absolute Wahnsinn. Es macht süchtig.

Creme Bruce

Zum Glück hatte ich da noch die Crème Brûlée Pralinen von Reber Spezialitäten! Diese Pralinen sind ganz klar mein Favorit, gefüllte Vollmilchschokolade mit feiner Karamellcreme und Vanille. Bei dieser Praliene braust du wirklich nicht mehr – sie ist ein vollkommender Nachtisch! Oder vielleicht doch ein echtes Crème Brûlée dazu? 😉

Wem das zu Süß ist, der greift zur Mousse au Chocolat Praliene. Durch die Zartbitterschokolade etwas herber im Geschmack, aber trotzdem ein wahrer Genuss.
Und dann gibt es noch Zabaione und Tiramisu.
Mir war eigentlich nicht ganz klar was Zabaione genau ist. Doch als ich die Praline probiert habe, war es mir auch schon egal, denn sie schmeckt ebenfalls vorzüglich. Wer Pralinen mit Alkohol mag, der trifft hier genau die richtige Wahl. Denn in der Füllung befindet sich ein italienischer Likör.

Reber Spezialitäten

Und Tiramisu? Wer Tiramisu kennt, der weiß, dass es mit Löffelbiskuite ist und das bedeutet Gluten. So auch in den Pralinen.
Also konnte ich diese Pralinen leider nicht testen.
Mein Freund hat sich allerdings auch diese Praline nicht entgehen lassen und war von der Kombination Tiramisu-Praline und Espresso sehr überzeugt.

Wer die Lieferung seiner Reber Fascination* Bestellung nicht erwarten kann , der nimmt solange mit meinem Crème Brûlée vorlieb, denn es ist wirklich fantastisch 🙂

Creme Bruce

Reber Spezialitäten

Creme Brulee

Rezept drucken
Crème Brûlée, als Klassiker oder Praline?
Vorbereitung 50 Minuten
Portionen
Zutaten
  • 300 ml Sahne
  • 150 ml Milch
  • 50 g Zucker
  • 3 Eigelb
  • 1 Vanilleschote
  • Brauner Zucker zum bestreuen
Vorbereitung 50 Minuten
Portionen
Zutaten
  • 300 ml Sahne
  • 150 ml Milch
  • 50 g Zucker
  • 3 Eigelb
  • 1 Vanilleschote
  • Brauner Zucker zum bestreuen
Anleitungen
  1. Das Mark der Vanilleschote heraus kratzen und zusammen mit dem Zucker in einem Mörser gut vermischen.
  2. Sahne, Milch, den Vanillezucker, die ausgekratzte Vanilleschote in einen Topf geben und aufkochen. Bei mittlere Hitze 5 Minuten köcheln lassen.
  3. Die Eigelb mit einander verrühren und nach und nach die Sahnemischung unter die Eigelb rühren. Es ist wichtig, dass ihr dabei gut umrührt, ansonsten stockt das Eigelb.
  4. Eine Auflaufform mit 6 feuerfesten Förmchen in den Ofen stellen, die Eiersahne gleichmäßig auf die 6 Förmchen verteilen und die Auflaufform gut zur Hälfte mit Wasser füllen. Achtet dadrauf, dass kein Wasser in die Förmchen kommt. Bei 150 - 160°, 45 Minuten "backen". Wenn die Eiersahne Bläschen bildet, die Hitze etwas zurück stellen. Nach 40 - 45 Minuten mit einer Grillzange oder Topflappen vorsichtig ein Förmchen leicht hin und her bewegen. Die Creme sollte jetzt noch leicht wackeln, am Rand deutlich weniger als in der Mitte. Wenn die Creme gut ist, die Auflaufform vorsichtig aus dem Ofen holen, die Förmchen aus dem Wasserbad holen ( ich mache das immer mit einer Grillzange) und auskühlen lassen. Abgedeckt über Nacht im Kühlschrank durchkühlen lassen.
  5. Vor dem Servieren das Creme Brûlée mit 1 TL braunen Zucker bestreuen und mit einem Bunsenbrenner( Küchen - Gas Brenner) oder Flambierer karamellisieren.
Dieses Rezept teilen
 

Creme Brulee

Reber Spezialitäten

Keine Kommentare

Lass einen Kommentar da

Das könnte dir auch gefallen...