Kuchen und Torten

Glutenfreie Mandarinencreme- Tarte

Eines werde ich auf jeden Fall vermissen, wenn der Winter endgültig vorbei ist: die Mandarinen!!
Sobald es Mandarinen auf dem Markt zu kaufen gibt, bin ich die Erste, die welche in der Tasche hat;)

Da ich diese Früchte so sehr liebe, habe ich mir gedacht, man muss doch auch einen Kuchen damit backen können. Eine Sahnetorte mit filetierten Mandarinenstücken fand ich irgendwie langweilig. Ich wollte wirklich NUR den Mandarinengeschmack haben, möglichst intensiv!

Und dann kam ich drauf, es gibt Lemon Curd, Heidelbeer Curd…..aber kein Mandarinen Curd, oder?
Ich hatte meine Idee für den Mandarinenkuchen also gefunden, eine Mandarinencreme- Tarte!

Falls ihr euch jetzt fragt was ein „Curd“ ist, es ist einfach nur die englische Art eine Creme herzustellen. Mit  Zucker, Eiern und Butter, sie ähnelt eher einem deutschen Pudding.

Am Ende habe ich meinen Kuchen noch mit Baisékrümeln bestreut und diese leicht flambiert. Er schmeckt aber auch ohne dieses Extra sehr gut:)

Glutenfreie Tarte

Um diese Mandarinencreme herzustellen, braucht man etwas Geduld. Das Wichtige hierbei ist, dass der Herd nicht zu heiß ist und die Creme im Topf ständig in Bewegung ist. Also ständig Rühren! Sobald ihr aufhört zu rühren, bekommt die Creme zu viel Hitze ab und die Eier stocken zu schnell. Ihr habt dann am Ende kleine Rühreiklümpchen in der Creme…Rührt ihr allerdings zu schnell, kann sich keine Hitze in der Creme bilden und sie dickt nicht an.

Ich hoffe, das Rühren der Creme schreckt euch jetzt nicht ab, diesen Kuchen auszuprobieren! Es klingt vielleicht etwas kompliziert, ihr werdet aber schnell merken, wie schnell oder langsam ihr es machen müsst.
Falls ihr Fragen dazu habt, schreibt mir gerne eine Nachricht oder hinterlasst einen Kommentar!

Das Blindbacken eines Tartebodens ist insofern wichtig, dass der Boden schon mal vorbäckt, er wäre sonst nicht durchgebacken, und damit er sich verschließt. Nach dem Blindbacken könnt ihr jede Art von Füllung  auf den Boden geben, ohne dass die Füllung durch den Boden sickert und ihn am Ende „matschig“ macht.

Zum Blindbacken verwende ich immer die selben Kichererbsen. Ich habe quasi extra Blindback-Kichererbsen:) Ihr könnt aber auch andere Hülsenfrüchte wie Linsen, Reis, Bohnen…. verwenden.

So, nun wünsche ich euch viel Spaß beim Backen und natürlich beim Essen!Glutenfreie Tarte

Glutenfreie Tarte

Glutenfreie Tarte

Glutenfreie Tarte

Glutenfreie Tarte

 

Rezept drucken
Glutenfreie Mandarinencreme - Tarte
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Wartezeit 15 Minuten für den Boden, fertige Tarte mind. 3 Std. Kaltstellen
Portionen
Personen
Zutaten
Für den Boden
  • 225 g glutenfreie Kuchenmehlmichung
  • 1 TL Xanthan oder Flohsamen
  • 1 Prise Salz
  • 50 g braunen Zucker
  • 100 g kalte Butter, gewürfelt
  • 1 Ei
Für die Mandarinencreme
  • 180 ml Mandarinensaft wenn möglich frisch gepresst
  • 220 g Zucker
  • 1 TL abgeriebene Zitronenschale
  • 4 große Eier Wenn ihr kleine Eier verwendet, nehmt 5 Stück
  • 170 g kalte Butter, gewürfelt
Für die Schokoladenschicht
  • 70 g Zartbitter Schokolade
  • 1 TL Kokosfett
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Wartezeit 15 Minuten für den Boden, fertige Tarte mind. 3 Std. Kaltstellen
Portionen
Personen
Zutaten
Für den Boden
  • 225 g glutenfreie Kuchenmehlmichung
  • 1 TL Xanthan oder Flohsamen
  • 1 Prise Salz
  • 50 g braunen Zucker
  • 100 g kalte Butter, gewürfelt
  • 1 Ei
Für die Mandarinencreme
  • 180 ml Mandarinensaft wenn möglich frisch gepresst
  • 220 g Zucker
  • 1 TL abgeriebene Zitronenschale
  • 4 große Eier Wenn ihr kleine Eier verwendet, nehmt 5 Stück
  • 170 g kalte Butter, gewürfelt
Für die Schokoladenschicht
  • 70 g Zartbitter Schokolade
  • 1 TL Kokosfett
Anleitungen
Boden
  1. Mehl, Xanthan/Flohsamenschalen und Salz vermischen. Die Butter hinzufügen und mit den Fingern nach und nach mit dem Mehl verkneten.
  2. Das Ei und 1-2 Esslöffel kaltes Wasser dazugeben und alles gut verkneten. Der Teig sollte nicht zu nass sein, seit also vorsichtig mit dem Dazugeben von dem Wasser.
  3. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, in eine mit Backpapier ausgelegte Tarteform legen und den Rand andrücken.
  4. Den Boden mit Backpapier auslegen, mit Hülsenfrüchten beschweren und für 15 min. bei 200° C Blindbacken. Danach die Hülsenfrüchte entfernen.
Schokoladenschicht
  1. Schokolade mit dem Kokosfett über dem Wasserbad schmelzen und gleichmäßig auf dem Kuchenboden verstreichen.
Mandarinencreme
  1. Eier, Zucker, Mandarinensaft und Zitronenschale in einen Topf geben und mit dem Schneebesen gut vermischen.
  2. Die Eiermischung unter ständigem Rühren, bei mittlerer Hitze langsam erhitzen (wenn euer Herd bis Stufe 9 geht, dann verwendet am besten Stufe 6). Hierbei ist es sehr wichtig, dass ihr, am besten mit einem Holzlöffel, die Mischung ständig rührt. Nicht zu doll, gerade so, dass sie immer in Bewegung ist. Ansonsten stocken die Eier zu schnell.
  3. Die Mischung so lange rühren, bis sie angedickt ist. Dann sofort vom Herd nehmen und die kalte Butter hinzufügen. Dabei Weiterführen.
  4. Die Mandarinencreme auf den Kuchenboden gießen und kalt werden lassen. Am besten stellt ihr ihn für mind. 3 Stunden in den Kühlschrank.
Dieses Rezept teilen
 

Glutenfreie Tarte

Keine Kommentare

Lass einen Kommentar da

Das könnte dir auch gefallen...