Brot

Glutenfreies Brot mit Buchweizen und Zucchini

Buchweizen.
Ein sehr irreführender Name für ein glutenfreies Getreide.
Aber eigentlich ist es gar kein Getreide, es ist ein sogenanntes Pseudogetreide. Pseudogetreide sind Körnerfrüchte von Pflanzen, die nicht zu den echten Getreidearten gehören,  aber ähnlich wie normales Getreide verwendet werden.
Buchweizen hat also nicht im geringsten etwas mit Weizen zu tun und eignet sich daher sehr gut für die glutenfreie Ernährung.

Buchweizenkörner glutenfrei
Viele sind der Meinung, dass sich Buchweizenmehl auf Grund seines etwas herben, nussigen Geschmackes eher für herzhafte Backwaren eignet. Doch ich bin ein Fan von diesem nussigen Geschmack und finde, das Buchweizenmehl sich auch sehr gut für Kuchen eignet.
Doch natürlich gilt auch hier: die Mischung macht’s! 🙂
Wenn du also einen etwas herberen, nussigen Geschmack magst, kannst du sehr gut einen Teil des glutenfreien Mehls ( Backmischung) durch Buchweizenmehl ersetzten.
Gerade bei den Rezepten, die als Mehl nur eine glutenfreie Mehlmischung verwenden, ersetzte ich gerne einen Teil durch Buchweizenmehl. So bekommen die Backwaren einen interessanteren Geschmack.

glutenfreies Brot

glutenfreies Brot
Natürlich kannst du dir einfach eine glutenfreie Brotmischung im Supermarkt kaufen, doch wenn du mich fragst, ist der Geschmack recht langweilig. Diese Brotmischungen gelingen zwar garantiert, doch ich wollte ein Brot, das reichhaltiger und interessanter im Geschmack ist.
Also habe ich angefangen herumzuexperimentieren und habe viele Brote gebacken, bis ich die perfekte Mischung hatte.

Mittlerweile ist es mein Standardbrot geworden. Ich backe es mindestens einmal pro Woche. Jedes mal denke ich mir, ich sollte mal ein anderes Rezept entwickeln oder ausprobieren, doch dann erinnere ich mich wieder an den Geschmack dieses Brotes und schwuppdiwupp, ist es auch schon wieder im Ofen:)!
Es schmeckt einfach so unfassbar gut! Ich habe schon so manchen Freunden, die Gluten vertragen, unwissentlich dieses Brot vorgesetzt und habe schön mein Lob einkassiert, wie lecker doch dieses Brot sei! Als sie dann erfuhren, dass es glutenfrei ist, sind sie vom Glauben abgefallen : „Das schmeckt man ja gar nicht!“ Ich glaube, dass sagt alles:)

glutenfreies Brot
Und das wirklich Gute an diesem Brot ist, es ist super schnell zusammengemixt, kann nebenbei ca. 30 Minuten gehen und kommt dann ab in Ofen für eine Stunde. Es nimmt vielleicht etwas Zeit im Ofen in Anspruch, doch dein eigener Aufwand ist wirklich gering und lohnt sich allemal.
Und was vielleicht eher außergewöhnlich für glutenfreies Brot ist, es bleibt wirklich lange frisch! Gut, das haben wir vermutlich der geriebene Zucchini im Brot zu verdanken, doch es funktioniert! 🙂

Ich hoffe, dir schmeckt das Brot genauso gut wie mir?!

glutenfreies Brot

glutenfreies Brot

glutenfreies Brot

glutenfreies Brot

glutenfreies Brotglutenfreies Brot

glutenfreies Brot

Rezept drucken
Glutenfreies Brot mit Buchweizen und Zucchini Yum
Küchenstil Glutenfrei, Vegan
Vorbereitung 15 Minuten
Wartezeit 1,5 Stunden Kühlzeit
Portionen
Brot
Zutaten
Küchenstil Glutenfrei, Vegan
Vorbereitung 15 Minuten
Wartezeit 1,5 Stunden Kühlzeit
Portionen
Brot
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Zucchini fein reibend und in eine große Schüssel tun. Die Mehlsorten, Flohsamenschalen und Salz vermischen und zu der Zucchini geben.
  2. Die Buttermilch erwärmen (hier ist es SEHR wichtig, dass die Buttermilch nicht mehr als 30 ° hat (lauwarm), ansonsten tötet sie die Hefe und das Brot geht nicht auf!) und mit den restlichen Zutaten zu dem Zucchini - Mehlmix geben. Mit dem Knethacken eines Rührgerätes, den Teig 3 - 5 Minuten kneten.
  3. Eine Kastenform mit Backpapier auslegen und den Brotteig in die Form geben. ( Kleiner Tipp: Wenn ihr das Backpapier vorher einmal zusammenknüllt, lässt es sich die Kastenform sehr einfach damit auslegen und in die Ecken drücken, ohne das es immer wieder "hoch kommt")
  4. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Den Backofen auf 200° C vorheizen, das Tuch vom Brot nehmen und 60 Minuten backen. Zum Auskühlen das Brot aus der Form nehmen und auf ein Kuchengitter legen.
Rezept Hinweise

Wenn ihr euch nicht sicher seid, ob das Brot schon fertig ist, dann holt es einmal aus der Kastenform heraus und klopft von unten auf das Brot. Klingt es hohl, ist es fertig!

4 Kommentare

  • Reply
    Meike Ziegler
    8. Oktober 2017 at 20:08

    Es schmeckt hervorragend! Danke für das tolle Rezept ❤️🍀🐾🤗

    • Reply
      Johanna
      8. Oktober 2017 at 20:36

      Das freut mich wirklich sehr,liebe Meike!!Ich bin auch jedesmal aufs neue begeistert wie gut es schmeckt!😊Danke für das Feedback!!

  • Reply
    Corinna
    28. März 2018 at 20:35

    Vielen Dank für dieses wunderbare Rezept! Lecker, lecker, lecker! Und…macht satt.

    • Reply
      Johanna
      30. März 2018 at 17:52

      Liebe Corinna, vielen Dank für dein liebes Feedback! Es ist immer wieder schön zu hören, wenn mein Brot gemundet hat :)! Ich liebe dieses Brot ebenfalls sehr! lg Johanna

    Lass einen Kommentar da