Frühstück

Glutenfreies superfood Müsli mit Chia Samen, Goji Beeren und Schokoladenstückchen

Ich glaube Müsli ist eines der meist gekauften Frühstücksartikel im Supermarkt.
Eines der meist gegessenen Sachen am Morgen. Müsli gibt es auf der ganzen Welt, ich würde behaupten in fast jedem Haushalt versteckt sich ein Glas Müsli. Müsli kann man immer und eigentlich zu jeder Tageszeit essen. Müsli gibt es in unendlich vielen Variationen. Müsli schmeckt fast jedem, aber ist das gekaufte Müsli wirklich so gesund wie wir meinen? Oder wie es vom Hersteller angepriesen wird?
Ich glaube da brauchen wir uns alle nichts vorzumachen, die gekauften Müslis enthalten leider alle sehr viel Zucker, zu viel Zucker, vor allem den Industriezucker. Mir ist so ein gekauftes Müsli am morgen einfach zu süß. Klar gibt es welche die weniger Zucker haben, aber die kosten dann fast ein halbes Vermögen. Und dann soll es auch noch glutenfrei sein?!
Ich gehe mal davon aus, dass ich nicht die einzige bin die am morgen gerne mit einer Schüssel gesundes, nahrhaftes, nicht so süßes und glutenfreien Müsli startet, oder?

Glutenfreies Superfood Müsli

Womit startet ihr in euern Tag?
Am Wochenende, wenn man lange geschlafen hat und Zeit für ein langes, ausgedehntes, gemütliches Frühstück hat, dann gibt es bei mir auch gerne mal glutenfreie Pancakes, selbst gebackene Brötchen oder Brot, Rührei….Aber unter der Woche, wenn mein Körper gute Energie braucht um die folgende Arbeit zu leisten, dann gibt es für mich nichts wertvolleres, als eine Schüssel selbstgemachtes, glutenfreis Müsli.

Glutenfeies Superfood Müsli

Glutenfreies Müsli selber zu machen ist nicht schwer. Eigentlich gibt es auch nicht „das eine Rezept“. Meiner Meinung nach kennt Müsli keine Grenzen. Was und wieviel du von allem reintust, ist jedem selbst überlassen. Der eine mag es gerne mit vielen Nüssen, der andere mit mehr Schokostücken oder mit mehr getrockneten Früchten….der eine mit Honig, der andere ganz ohne Süßungsmittel….Wie ihr seht, unendlich viele Möglichkeiten 😉

Damit ihr aber mal einen „Leitfaden“ für eurer Müslirezept habt, zeige ich euch hier wie ich gerne mein Müsli zubereite. Natürlich ist das hier auch nur eins der vielen Varianten die ich gerne mache!
Diese Variante ist eine sehr energiegeladene Variante mit Chia Samen, Goji Beeren, Quinoa, Nüssen…,die euch auf jeden Fall lange satt hält. Damit für die Vitamine auch gesorgt sind, gibts dazu noch frisches Obst.

Glutenfeies Superfood Müsli

Wusstet ihr, dass Goji Beeren offiziell als Wunderfrüchte bezeichnet werden? Sie enthalten fast alle lebenswichtigen Nähr- und Vitalstoffe und sind zu dem ein sehr wichtiger und großer Vitamin C -, jegliche Vitamin B’s – und Eisen-Lieferanten. Doch ebenso wichtig sind die kleinen roten Beeren für unser Immunsystem, unsere Augen, unsere Darmflora, zur Entgiftung unseres Körpers, zur Linderung chronischer Erkrankungen…Wie ihr seht, ein wirkliches Superfood.
Weitere Informationen könnt ihr auf „ Zentrum der Gesundheit“ nachlesen.

Glutenfreies Superfood Müsli

Ich mache auch immer gleich eine große Portion von dem Müsli. In einem luftdicht verschlossenem Behälter bleibt das Müsli bis zu 2 Monate frisch. Allerdings hält es nie so lange 😉 Es ist einfach viel zu lecker, als dass ich es 2 Monte aufheben könnte!

Glutenfreies Superfood Müsli

Glutenfreies Superfood Müsli

Glutenfreies Superfood Müsli

Rezept drucken
Glutenfreies superfood Müsli mit Chia Samen, Goji Beeren und Schokoladenstückchen
Menüart Frühstück
Küchenstil Glutenfrei, Paleo, Vegan
Vorbereitung 30 Minuten
Wartezeit 20 Minuten
Portionen
große Gläser
Zutaten
  • 70 ml Olivenöl
  • 1 EL Wasser
  • 1 prise Salz
  • 1 EL Kakaopulver
  • 1 TL Zimt
  • 3 EL Ahornsirup
Für das Granola
  • 250 g glutenfreie Haferflocken
  • 100 g Hirseflocken
  • 100 g Sonnenblumenkerne
  • 100 g Paranüsse
  • 100 g Mandeln
  • 80 g Pecannüsse
  • 100 g getrocknete Mangos
  • 150 g Datteln
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 50 g gepuffter Quinoa
  • 40 g Chia Samen
  • 100 g Sauerkirschen
  • 70 g Gojibeeren
  • 50 g Kokosflocken
Menüart Frühstück
Küchenstil Glutenfrei, Paleo, Vegan
Vorbereitung 30 Minuten
Wartezeit 20 Minuten
Portionen
große Gläser
Zutaten
  • 70 ml Olivenöl
  • 1 EL Wasser
  • 1 prise Salz
  • 1 EL Kakaopulver
  • 1 TL Zimt
  • 3 EL Ahornsirup
Für das Granola
  • 250 g glutenfreie Haferflocken
  • 100 g Hirseflocken
  • 100 g Sonnenblumenkerne
  • 100 g Paranüsse
  • 100 g Mandeln
  • 80 g Pecannüsse
  • 100 g getrocknete Mangos
  • 150 g Datteln
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 50 g gepuffter Quinoa
  • 40 g Chia Samen
  • 100 g Sauerkirschen
  • 70 g Gojibeeren
  • 50 g Kokosflocken
Anleitungen
  1. Zuerst den "Sud" für das Müsli herstellen. Dafür das Olivenöl, Wasser, Salz, Kakaopulver, Zimt und den Ahornsirup in einer beschichteten Pfanne erwärmen. Die Pfanne sollte nicht zu heiß werden.
  2. Währenddessen in einer großen Schüssel Haferflocken, Hirseflocken und die Sonnenblumenkerne vermischen. Sobald das Ölgemisch warm ist, die Flockenmischung in die Pfanne geben und leicht anrösten. Dabei immer wieder wenden. AUFGEPASST: Wenn die Pfanne zu heiß ist, verbrennen die Haferflocken schnell!
  3. Die gerösteten Flocken zurück in die große Schüssel geben und abkühlen lassen.
  4. In der Zwischenzeit die Nüsse grob hacken und im Ofen bei 180°C 15 - 20 Minuten rösten. Abkühlen lassen.
  5. Nun die Datteln, Mangos und Schokolade klein schneiden und mit den restlichen Zutaten zu den gerösteten Flocken geben. Die gerösteten Nüsse ebenfalls dazu geben und alles gut vermischen.
  6. Das Müsli in luftdicht verschließbare Gläser füllen.
Dieses Rezept teilen
 

Glutenfeies Superfood Müsli

 

2 Kommentare

  • Reply
    Karl
    5. Februar 2018 at 13:59

    Sehr appetitanregend. Haben! Wo kann man so was kaufen, wenn man wie ich zu faul ist zum Selbermachen 😉 ?

    • Reply
      Johanna
      5. Februar 2018 at 18:49

      Vielen Dank! 🙂 So ein Müsli gibt es leider nicht zu kaufen, aber ich würde es mal im Bioladen versuchen, die haben ganz gute Alternativen ;)!

    Lass einen Kommentar da

    Das könnte dir auch gefallen...