Frühstück/ Grundrezepte

Ein Klassiker Teil 2 : Süße, glutenfreie Pfannkuchen mit Ricotta-Quark und Blutorangen

glutenfreie, süße Pfannkuchen

Werbung, beauftragt/ Wie versprochen folgt heute das Grundrezept für süße und glutenfreie Pfannkuchen.

Pfannkuchen sind ein absoluter Klassiker und haben bei mir einen ähnlichen Status wie Milchreis, sie schmecken in jeder Lebenslage ;). Ob zum Frühstück, Dessert oder Abendessen, ob süß oder herzhaft mit diesem Grundrezept kannst du beides zubereiten, es sind nur drei Zutaten, die du entweder hinzufügst oder weglässt.

glutenfreie, süße Pfannkuchen
glutenfreie, süße Pfannkuchen

Letzte Woche habe ich euch das Grundrezept für die herzhaften Pfannkuchen mit einer Ricotta, Spinat, Pilz Füllung vorgestellt. Diese Woche machen wir wie gesagt, das ganze mit einer süßen Füllung.

Für die Füllung habe ich hier eine Ricotta-Quark Creme hergestellt und sie zusammen mit Blutorangenscheiben und etwas Zimt und Zucker serviert. Die Säure der Blutorangen passt perfekt mit der Süße der Pfannkuchen und der Ricotta-Quark Creme zusammen!

glutenfreie, süße Pfannkuchen

Natürlich kannst du aber auch etwas ganz anderes für deine Füllung verwenden. Oder du kannst auch schon beim Backen der Pfannkuchen Apfelscheiben mit auf den Teig legen. Diese dann mit etwas Zitrone, Joghurt und wer mag mit Zimt und Zucker serviert schmeckt ebenfalls wunderbar.Genau wie die herzhaften Pfannkuchen, werden auch diese glutenfreien Pfannkuchen mit dem Maniokmehl von Ruut gebacken. Dieses Maniokmehl hat wunderbare Backeigenschaften und eignet sich für alle, die ohne Allergene Backen wollen. Detaillierte Informationen zu dem Mehl findest du bei ruut.de, bestellen kannst du es zum Beispiel bei hier:

glutenfreie, süße Pfannkuchen
glutenfreie, süße Pfannkuchen

Nun hab viel Spaß beim Nachbacken.

Frohes Schlemmen!

Deine Johanna

Rezept drucken
Ein Klassiker Teil 2: Süße, glutenfreie Pfannkuchen mit Ricotta-Quark und Blutorangen
Menüart Dessert, Frühstück
Küchenstil Glutenfrei
Vorbereitung 15 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
  • 170 g Maniokmehl von Ruut (Werbung*)
  • 90 g Buchweizenmehl
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 450 ml Milch
  • 30 g geschmolzene Butter
  • 1/2 TL fein abgerieben Zitronenschale
  • 2 EL Zucker
  • 1 EL Vanille Zucker
Füllung
  • 120 g Ricotta
  • 130 g Quark
  • 1 Päckchen Vanille Zucker
  • Saft einer halben Zitrone
  • 3-4 Blutorangen
Menüart Dessert, Frühstück
Küchenstil Glutenfrei
Vorbereitung 15 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
  • 170 g Maniokmehl von Ruut (Werbung*)
  • 90 g Buchweizenmehl
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 450 ml Milch
  • 30 g geschmolzene Butter
  • 1/2 TL fein abgerieben Zitronenschale
  • 2 EL Zucker
  • 1 EL Vanille Zucker
Füllung
  • 120 g Ricotta
  • 130 g Quark
  • 1 Päckchen Vanille Zucker
  • Saft einer halben Zitrone
  • 3-4 Blutorangen
Anleitungen
Teig
  1. Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und am besten mit dem Handrührgerät zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig ca. 15 Minuten stehen lassen, er dickt noch etwas nach.
  2. Eine Pfanne erhitzen (ca. 25 cm Durchmesser), etwas Pflanzenöl oder Butter hinein geben und pro Pfannkuchen etwa eine gute halbe Kelle Teig in die Pfanne geben und von beiden Seiten goldbraun backen lassen. Pro Seite ca. 1 Minute, wenn der Herd auf mittlerer Stufe ist. Dies ist jedoch von Herd zu Herd unterschiedlich.
Belag
  1. Ricotta, Quark, Vanillezucker und Zitronensaft vermischen. Von den Blutorangen die Schale großzügig wegschneiden, so das möglichst keine weiße Haut mehr zu sehen ist. Die Orangne in dünne Scheiben schneiden.
  2. Zum servieren etwas Ricotta-Quark und 3-4 Scheiben Blutorangen auf dem Pfannkuchen verteilen und weg mag mit noch etwas Zimt und Zucker bestreuen.
Dieses Rezept teilen
 
glutenfreie, süße Pfannkuchen
glutenfreie, süße Pfannkuchen

Keine Kommentare

Lass einen Kommentar da

Das könnte dir auch gefallen...