Salate

Quinoa-Salat mit Winterkohl, Walnüssen und einem Schalotten-Honigdressing

Salat ist eigentlich etwas für den Sommer. Da gib es bei mir kaum ein Essen, dass nicht mit einem Salat endet oder beginnt.
Doch im Winter schmeckt und passt so ein grüner Blattsalat nicht so richtig. Aber wer sagt denn, dass ein Salat immer nur aus grünen Blättern bestehen muss?

Als ich vor zwei Jahren längere Zeit in Canada unterwegs war und in einem Restaurant gearbeitet habe, lernte ich, dass man aus vielen anderen Zutate, als nur der typisch grüne Blattsalat, einen Salat zubereiten kann.
So zum Beispiel dieser Quinoa-Salat. Quinoa war und ist in Nordamerika sehr beliebt. In dem Restaurant war ich u.a. für die Vorspeisen zuständig und dieser Salat war eines der meist bestellten Vorspeisen. Ich musste immer eine große Schüssel an allen Zutaten für den Salat vorrätig haben.
Dort habe ich auch entdeckt, dass Rotkohl, Weißkohl und Rosenkohl ebenso gut roh verzehrt werden können.
Rosenkohl mochte ich als Kind nicht und jetzt sollte ich ihn auch noch roh essen? Etwas ungewohnt.
Aber ich muss ehrlich sagen, dieser Salat mit all den leckeren Winterkohlsorten hat es mir sehr angetan. Auch der Rosenkohl, denn roh sind die Bitterstoffe noch nicht so zu schmecken, was ich nämlich als Kind nicht mochte.
Als Abschluss in dem Restaurant habe ich mir einfach nur eine große Schüssel Quinoa-Salat gewünscht 🙂

Quinoa Salat mit Winterkohl

Da ich diesen Salat fast Täglich in dem Restaurant zubereiten musste, konnte ich das Rezept im Schlaf.
Und jetzt wurde es mal Zeit, dass ich euch dieses Rezept vorstelle. Schließlich ist Quinoa ein glutenfreies Getreide, was nicht nur als Beilage eingesetzt werden kann und sollte.
Außerdem ist es der perfekte Wintersalat: farbenfroh, reich an Vitamin C und Ballasstoffen, hoher Eisengehalt im Rotkohl und lowcarb.

Die leichte Süße von dem Schalotten-Honigdressing mit dem nussigem Geschmack des Quinoas und der gerösteten Walnüsse kombiniert mit den knackigen, frischen Kohlsorten ist einfach genial!

Und das Beste an diesem Salat ist, dass es meiner Meinung nach nicht einfach nur ein Vorspeisesalat ist, wo danach noch 2 weitere Gänge kommen. Nein! Dieser Quinoa-Salat ist so reichhaltig und sättigend, dass er als Vorspeise und Hauptgang gleichzeitig durchgehen kann.
Und im Gegensatz zu einem Blattsalat schmeckt dieser hier auch am zweiten Tag noch himmlisch. Also keine Sorge wenn ihr den schon fertig gemischten Salat nicht ganz schafft.

Quinoa Salat mit Winterkohl

Quinoa Salat mit Winterkohl-5

 

Rezept drucken
Quinoa-Salat mit Winterkohl, Walnüssen und einem Schalotten-Honigdressing
Menüart Salat
Küchenstil Glutenfrei, Vegetarisch
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
  • 200 g Quinoa
  • 250 ml Wasser
  • 1/2 TL Salz
  • 100 g Rosenkohl
  • 150 g frischen Rotkohl
  • 250 g frischen Weißkohl
  • 80 g frischen Spinat am besten Babyspinat
  • 50 g Walnüsse
  • 150 g Emmentaler
  • 1 Äpfel
  • 80 g getrocknete Canberrys
Für das Dressing
  • 2 Schalotten
  • 3 EL Honig
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • 4 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Salz
  • Pfeffer
Menüart Salat
Küchenstil Glutenfrei, Vegetarisch
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
  • 200 g Quinoa
  • 250 ml Wasser
  • 1/2 TL Salz
  • 100 g Rosenkohl
  • 150 g frischen Rotkohl
  • 250 g frischen Weißkohl
  • 80 g frischen Spinat am besten Babyspinat
  • 50 g Walnüsse
  • 150 g Emmentaler
  • 1 Äpfel
  • 80 g getrocknete Canberrys
Für das Dressing
  • 2 Schalotten
  • 3 EL Honig
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • 4 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Salz
  • Pfeffer
Anleitungen
  1. Den Quinoa in den 250 ml Wasser zum kochen bringen. Die Hitze reduzieren und bei geschlossenem Deckel 15 Minuten köcheln lassen. Der Quinoa sollte noch etwas Biss haben. Abkühlen lassen.
  2. Während der Quinoa kocht, das Dressing herstellen. Dafür die Schalotten sehr fein schneiden und mit dem Honig in einen kleinen Topf geben. Bei mittlerer Hitze erwärmen und ein paar Minuten köcheln lassen. Der Honig bildet dabei Luftblasen, aber bitte aufpassen, dass sie nicht zu groß werden. Wenn der Honig zu doll kocht, dann verbrennt er, lieber die Hitze etwas zurück stellen. Nach ein paar Minuten dickt der Honig etwas ein, dann den Topf von der Herdplatte nehmen und Zitronensaft und Olivenöl untermischen. Wem das Dressing noch zu Süß ist, der nimmt noch etwas mehr Zitronensaft. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Beiseite stellen.
  3. Die Walnüsse mit 1 EL Sonnenblumenöl und 1/2 TL Salz im Ofen bei 200°C 10 Minuten rösten. Für den Salat die beiden Kohlsorten in feine streifen schneiden. Den Rosenkohl waschen, die äußeren Blätter entfernen und die Röschen in feine Scheiben schneiden. Den Spinat waschen, die Blätter übereinander legen und in feine Streifen schneiden. Den Käse würfeln.
  4. In einer großen Schüssel Quinoa, die Kohlsorten, Walnüsse, Käse, Canberrys mit einander vermischen und das Dressing zu geben. Den Salat abschmecken und bei Bedarf noch etwas Olivenöl, Zitronensaft, Salz oder Pfeffer dazu geben.
  5. Kurz vor dem Servieren den Apfel erst in dünne Scheiben, dann in feine Streifen schneiden und über dem Salat verteilen.
Dieses Rezept teilen
 

Quinoa Salat mit Winterkohl-5

Quinoa Salat mit Winterkohl-5

Keine Kommentare

Lass einen Kommentar da

Das könnte dir auch gefallen...