Frühstück/ Nachtisch

Kokos – Milchreis Knödel mit Cranberry – Kompott

Dieser Beitrag enthält Werbung/Milchreis ist doch einfach ein Klassiker. Ich glaube nicht nur jedes Kind liebt Milchreis.
Nachdem ich ein paar milchreisfreie Jahre hatte habe ich ihn wieder für mich entdeckt!
Meiner Meinung nach ist Milchreis definitiv nicht nur was für Kinder.
Und vor allem, Milchreis kann so vielfältig sein. Ob ganz klassisch mit Zimt und Kirschen, als Kuchen (ein Rezept für eine Milchreistorte findet ihr ja auch schon auf meinem Blog) oder als asiatische Variante gekocht in Kokosmilch und mit Mango serviert, oder eben etwas extravagantes: Milchreis gekocht in Kokosmilch, zu Knödeln geformt, kurz in Butter gebraten und serviert mit einem Cranberry – Granatapfelkompott.

Kokos -Milchreis Knödel mit Cranberry - Kompott

Kokos -Milchreis Knödel mit Cranberry - Kompott

Ob zum Frühstück, zum Dessert oder als Hauptgang, diese Knödel sind einfach himmlisch.
Doch dies ist natürlich auch @Reishunger zu verdanken, die mir Ihren Milchreis zum testen geschickt haben. Lange habe ich überlegt, was ich leckeres aus ihm Zubereiten kann. Für die klassische Variante mit Zimt und Kirschen gibt es vermutlich schon unendlich viele Rezepte, darum wollte ich etwas außergewöhnliches aus ihm machen.

Warum also nicht einfach mal Knödel aus ihm formen?
Es gibt Kartoffelknödel in vielen Varianten, es gibt Semmelknödel…..aber Milchreis Knödel? Jetzt schon 😉
Dank der klebrigen Eigenschaft von Milchreis halten die diese Knödel perfekt zusammen. Es ist kein Bindemittel oder Ei notwendig.
Dieses Rezept ist also bestens für alle Veganer, Laktoseintoleranten und Glutenunverträglichen unter uns geeignet. Und wer auf raffinierten Zucker verzichten möchte, der nimmt zum Süßen einfach Honig, Agavendicksaft oder Ahornsirup.
Wie ihr seht, ein Gericht, mit dem ihr viele Leute glücklich machen könnt ohne irgendwelche Ersatzprodukte zu verwenden.

Kokos -Milchreis Knödel mit Cranberry - Kompott

Hab ich euch schon verraten warum ich den Milchreis in Kokosmilch koche?

Weil ich es besonders cremig mag! Durch die Kokosmilch wird der Milchreis besonders cremig und bekommt schon eine natürliche Süße. So benötigt ihr weniger Zucker.
Am Besten eignet sich die Aroy – D Kokosnussmilch dazu, diese ist sehr cremig, ist ohne Konservierungsstoffe und hat den besten, natürlichsten Kokosgeschmack. Ihr könnt sie, genauso wie den Milchreis, bei Reishunger im Shop bestellen.

Mit diesem Rabattcode erhält du sogar 10% Rabatt bei deiner nächsten Reishunger – Bestellung: reisjohanna10

Kokos -Milchreis Knödel mit Cranberry - Kompott

Kokos -Milchreis Knödel mit Cranberry - Kompott

Rezept drucken
Kokos - Milchreis Knödel mit Cranberry - Kompott
Menüart Dessert, Frühstück
Küchenstil Glutenfrei, laktosefrei, Vegan
Kochzeit 30 Minuten
Wartezeit 15 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Für die Knödel
  • 150 g Milchreis
  • 200 ml pflanzliche Milch Ich habe Mandelmilch genomen, ihr könnt aber genauso gut ich Reis-, Hafermilch oder normale Milch nehmen
  • 250 ml Kokosmilch am besten die von Reishunger, die ist sehr schön cremig
  • 2 EL Vanille Zucker
  • 1 Prise Salz
Für das Kompott
  • 150 g Canberrys
  • 1/2 Granatapfel
  • 3 EL braunen Zucker
  • 40 ml Rotwein Wenn ihr keinen Rotwein nehmen wollt, nehmt einfach mehr Wasser oder einen Cranberrysaft
  • 1 EL Maisstärke
Menüart Dessert, Frühstück
Küchenstil Glutenfrei, laktosefrei, Vegan
Kochzeit 30 Minuten
Wartezeit 15 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Für die Knödel
  • 150 g Milchreis
  • 200 ml pflanzliche Milch Ich habe Mandelmilch genomen, ihr könnt aber genauso gut ich Reis-, Hafermilch oder normale Milch nehmen
  • 250 ml Kokosmilch am besten die von Reishunger, die ist sehr schön cremig
  • 2 EL Vanille Zucker
  • 1 Prise Salz
Für das Kompott
  • 150 g Canberrys
  • 1/2 Granatapfel
  • 3 EL braunen Zucker
  • 40 ml Rotwein Wenn ihr keinen Rotwein nehmen wollt, nehmt einfach mehr Wasser oder einen Cranberrysaft
  • 1 EL Maisstärke
Anleitungen
Knödel
  1. Die Milch, Kokosmilch, Zucker und der Prise Salz in einen Topf geben, aufkochen, den Milchreis dazugeben und 30 - 40 Minuten mit halb geschlossenem Deckel köcheln lassen. Gelegentlich umrühren. Die Flüssigkeit sollte vom Reis ganz aufgesogen sein. Den Milchreis in eine flache Schüssel füllen und etwas abkühlen lassen. So lange, dass ihr ihn gut mit den Händen anfassen könnt.
  2. Aus dem Milchreis kleine Knödel formen, ca. 12 Stück. Wenn der Milchreis zu sehr an den Händel klebt, stellt euch eine Schüssel mit Wasser daneben und befeuchtet vor jedem Knödel eure Hände. Eine Pfanne mit Butter erhitzen und die Knödel rundherum anbraten, bis sie leicht braun sind.
Cranberrykompott
  1. Während der Milchreis abkühlt, die Kerne aus dem Granatapfel lösen und zusammen mit den Canberrys, etwas Wasser und dem Zucker in einen Topf geben. Aufkochen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Die Früchte sollten leicht zerfallen sein. Den Rotwein (bzw. Saft oder Wasser) mit der Maisstärke vermischen und unter das Kompott rühren, nocheinmal kurz aufkochen, bis das Kompott leicht andickt und bis zum servieren beiseite stellen.
  2. Die Knödel mit dem Cranberry - Kompott servieren. Wer mag kann die Knödel mit noch etwas Mandelsplitter bestreuen.
Dieses Rezept teilen
 

 

Keine Kommentare

Lass einen Kommentar da

Das könnte dir auch gefallen...