Frühstück

Schnell und einfach: Glutenfreie Kürbis – Pfannkuchen mit Joghurt, Orange und Ahornsirup

Und, habt ihr schon genug vom Kürbis? Also ich definitiv nicht. Darum gibt es im Rahmen meiner glutenfreien Frühstück „Challenge“ zum Abschluss diese glutenfreien Kürbis – Pfannkuchen. Serviert werden sie mit Joghurt, ein paar Orangenscheiben und natürlich, der Klassiker der nicht fehlen darf: Ahornsirup!

Ehrlich gesagt kann ich gar nicht genug Ahornsirup über meine Pancakes laufen lassen. Schon alleine beim Shooting, bis ich mit dem Foto zufrieden bin, habe ich soviel Sirup über den Pancaketurm gegossen, dass sie förmlich darin schwimmen. Okay, okay für das Foto sieht es dann nicht mehr so schön und appetitlich aus, aber mir schmeckt es danach umso besser 😉 .

Aber nun zu den Pfannkuchen. Wie ich dich in meinem ersten Beitrag (Kürbisbrot mit Mandeln und Rezept für Kürbispüree) darauf hingewiesen habe, dass du am besten gleich eine etwas größere Menge an Kürbispüree herstellst und dieses dann einfach einfrierst, so kommt dies nämlich hier wieder in Benutzung. Wenn du dich spontan für diese Pfannkuchen am Morgen entscheidest, kein Problem, stelle das gefrorene Püree für ca. 15 Minuten in heißes Wasser und es ist im nu wieder aufgetaut und deine Pancake- Schlacht kann beginnen.

Glutenfreie Kürbis Pancakes mit Joghurt und Orange

Ansonsten kommen die Pfannkuchen mit wenig Zutaten aus. So benötigst du kein „Kleberersatz“ für das Gluten, nur Buchweizenmehl, Mandelmehl (gemahlene Mandeln) und Reismehl. Ebenso habe ich an Zucker gespart, denn durch den Ahornsirup werden sie noch süß genug und außerdem muss man ja nicht gleich am Morgen mit einer großen Menge Zucker starten.

An Gewürzen habe ich mich wieder für meine lieblings – Herbst/ Winter Gewürze entschieden: Zimt und Kurkuma. Kurkuma nehme ich hauptsächlich wegen der gold-gelben Farbe die es macht, wenn du also kein Kurkuma im Haus haben solltest, kein Problem, du kannst es auch einfach weg lassen. Ich habe noch etwas herum experimentiert und für die letzten zwei Pfannkuchen noch etwas Muskatnuss, Kardamom und Piment in den Teig gegeben…. So werden sie noch etwas weihnachtlicher. Ja, ich bin schon in Weihnachtslaune 😉 . Aber passiert das nicht automatisch, wenn es draußen so früh dunkel wird, es kalt und nass ist, in den Läden Spekulatius stehen und man es sich drinnen mit einer Tasse Tee gemütlich macht?

Glutenfreie Kürbis Pancakes mit Joghurt und Orange

Natürlich kannst du auch mit dem Kürbis variieren. Wenn du schon genug davon hast oder es eben keine Kürbiszeit ist, dann kannst du ihn ebenso einfach weglassen und zum Beispiel Apfelmus mit in den Teig geben. Eine Rezeptvariation ohne Kürbis wirst du die Woche noch auf Instagram finden.

Nun wünsche ich euch viel Spaß beim Frühstücken.
Frohes Schlemmen!

Eure Johanna

Glutenfreie Kürbis Pancakes mit Joghurt und Orange

Rezept drucken
Glutenfreie Kürbis - Pfannkuchen mit Joghurt, Orange und Ahornsirup
Menüart Frühstück
Küchenstil Glutenfrei
Vorbereitung 5 Minuten
Wartezeit 15 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Als Topping
Menüart Frühstück
Küchenstil Glutenfrei
Vorbereitung 5 Minuten
Wartezeit 15 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Als Topping
Anleitungen
  1. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen gut verrühren.
  2. Eine Pfanne mit etwas Kokosöl auf mittlerer Stufe erhitzen und je Pfannkuchen 2 Esslöffel Teig in die Pfanne geben. Es kommen 8 - 10 Pfannkuchen aus dem Teig. Von beiden Seiten gold-braun backen lassen. (ca. 1 Minute je Seite)
  3. Zum Servieren mit etwas Joghurt, ein paar Orangenspalten und Ahornsirup anrichten. Du kannst genauso gut aber auch andere Obstsorten, wie zum Beispiel Apfelmus oder Kaki nehmen.
Rezept Hinweise

Das Rezept für ein Kürbispüree findest du bei dem Kürbisbrot Rezept. Es ist ganz einfach.

Glutenfreie Kürbis Pancakes mit Joghurt und Orange

Glutenfreie Kürbis Pancakes mit Joghurt und Orange

2 Kommentare

  • Reply
    Karl
    10. November 2018 at 13:44

    Super Fotos, eigentlich auch coole pancakes – wenn da nicht der Kürbis wäre (den man mögen muss 😉

    • Reply
      Johanna
      10. November 2018 at 16:11

      Vielen Dank! Den Kürbis kann man natürlich auch einfach weg lassen, sie schmecken auch ohne gut ;)!

    Lass einen Kommentar da

    Das könnte dir auch gefallen...