Kuchen und Torten

Glutenfreie Himbeertarte mit brauner Butter und Walnüssen

Werbung, beauftragt/Zum Abschluss der Beerensaison gibt es heute nochmal eine himmlische Himbeertarte von mir. Denn so langsam schleicht sich schon der Herbst heran, zumindest bei den Obst und Gemüsesorten. Da gibt es dann ab jetzt eher was mit Pflaumen, Birnen, Kürbis…
Zurück zu dieser Tarte: Super einfach, unglaublich lecker und knusprig, glutenfrei und für alle Himbeer-Liebhaber ein Muss!
Du kannst die Himbeeren aber auch durch Heidelbeeren oder Brombeeren ersetzen 😉 .

Inspiriert wurde ich für diese Tarte durch ein kanadisches Rezept. Es war ein Rezept mit „brown butter“. Die Amerikaner und Kanadier haben viele Rezepte mit „brown Butter….“, aber warum eigentlich?
Der Grund war für mich schnell klar, nachdem ich mal eine „brown Butter tarte“ probiert hatte. Dadurch, dass die Butter vorher im Topf gebräunt wird, bekommt sie einen anderen Geschmack, sie schmeckt karamellig und leicht nussig. Meiner Meinung nach einfach herrlich!
Und genau das habe ich mir für diese Tarte übernommen. Denn die Füllung besteht aus gebräunter Butter, etwas Mehl, Zucker und Eier. Diese wird über die Himbeeren gegossen, ein paar Walnüsse drüber gestreut und schon ist sie fertig für den Ofen.

himbeerharte glutenfrei

himbeerharte glutenfrei

Für den Mürbeteig und auch für die Füllung habe ich das Maniokmehl von Ruut verwendet. Das Maniokmehl ist glutenfrei, nussfrei, hypoallergen und ein wichtiger Lieferant für gesunde Kohlenhydrate. Die Maniokwurzel kommt aus Peru und wird direkt vor Ort von den einheimischen Bauern weiterverarbeitet und kommt dann in deine Küche. Es ist also ein fair gehandeltes Mehl, frei von jeglichen Zusatz- und Konservierungsstoffen.

Alles weitere über Ruut und das Maniokmehl kannst du auf ruut.de* nachlesen, dort kannst du es auch gleich bestellen.
Du kannst es aber auch über folgenden Bildlink bestellen, dort bekomme ich für jedes bestellte Mehl eine kleine Provision 😉 Du würdest also indirekt einen kleinen Beitrag zur Erhaltung meines Blogs beisteuern.

Himbeertarte mit Walnüssen

Himbeertarte mit Walnüssen

Nun hab viel Freude mit dieser Tarte und lass sie dir schmecken.
Frohes Schlemmen!

Deine Johanna

Rezept drucken
Glutenfreie Himbeertarte mit brauner Butter und Walnüssen
Küchenstil Glutenfrei
Wartezeit 40 Minuten
Portionen
Tarteform 26-28 cm Durchmesser)
Zutaten
Für den Boden
  • 90 g Butter, geschmolzen
  • 60 g Zucker
  • 80 g Maniokmehl von Ruut (Werbung*)
  • 50 g Mandelmehl
  • 1 EL FiberHUSK (Werbung)
Für die Füllung
  • 100 g Zucker
  • 4 Eier, große M
  • 1 Prise Salz
  • 30 g Mandelmehl
  • 3 EL Maniokmehl von Ruut (Werbung*)
  • 1 Päckchen Vanillezucker oder 1 EL selbstgemachten Vanillezucker
  • 85 g weiche Butter
  • 400 g frische Himbeeren
  • 30 g Walnüsse, grob gehackt
Küchenstil Glutenfrei
Wartezeit 40 Minuten
Portionen
Tarteform 26-28 cm Durchmesser)
Zutaten
Für den Boden
  • 90 g Butter, geschmolzen
  • 60 g Zucker
  • 80 g Maniokmehl von Ruut (Werbung*)
  • 50 g Mandelmehl
  • 1 EL FiberHUSK (Werbung)
Für die Füllung
  • 100 g Zucker
  • 4 Eier, große M
  • 1 Prise Salz
  • 30 g Mandelmehl
  • 3 EL Maniokmehl von Ruut (Werbung*)
  • 1 Päckchen Vanillezucker oder 1 EL selbstgemachten Vanillezucker
  • 85 g weiche Butter
  • 400 g frische Himbeeren
  • 30 g Walnüsse, grob gehackt
Anleitungen
Boden
  1. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen zu einer Masse verrühren. Eine Tarteform mit 26-28 cm Durchmesser einfetten und mit dem Teig auskleiden, dabei einen ca. 2 cm hohen Rand formen. Im Vorgeheizten Backofen bei 180° Grad ca. 15 Minuten backen.
Füllung
  1. Zucker, Vanillezucker und Eier verrühren, das Mandelmehl und Maniokmehl unterrühren. Die Butter auf geringer Hitze bräunen lassen und zu dem Teig geben.
  2. Die Himbeeren waschen und auf dem Kuchenboden verteilen. Die Walnüsse darüber streuen und den Teig drüber gießen.
  3. Die Tarte ca. 40 Minuten backen, bis sie gold-braun ist. Abkühlen lassen und servieren.
Dieses Rezept teilen
 

Himbeertarte mit Walnüssen

Himbeertarte mit Walnüssen

Keine Kommentare

Lass einen Kommentar da

Das könnte dir auch gefallen...