Frühstück/ Nachtisch

Selbstgemachte Cashewmilch, veganer Pudding und ein Gewinnspiel mit @Treeboxliving

Werbung/Heute gibt es nicht nur ein Rezept für euch, sondern auch eine Produktvorstellung mit Gewinnspiel. Was ihr machen müsst, um an dem Gewinnspiel teilzunehmen, erfahrt ihr ganz unten im Blogpost.

Wieso stelle ich euch die Produkte vor?

Wie vermutlich, oder hoffentlich, auch viele von euch, versuche ich immer nachhaltiger und umweltbewusster zu leben. Dazu gehört auch, möglichst Plastikfrei einzukaufen, seine Plastik-Küchenutensilien nach und nach aus dem Haushalt zu entfernen und durch nachhaltigere, gesündere und umweltbewusstere Produkte zu ersetzen. Und da bin ich bei @treeboxliving fündig geworden und möchte euch heute drei deren Produkte vorstellen und empfehlen, denn ich finde es so wichtig, dass wir anfangen auf unsere Spuren die wir hinterlassen zu achten und darüber nachzudenken, ob es wirklich sein muss, was wir gerade tun. Wie z.B. im Supermarkt abgepacktes Gemüse oder andere Produkte zu kaufen, in der Küche alles voller Plastikbehälter zu haben oder einfach mal schauen, wo kommt das Produkt eigentlich her, was ich mir gerade kaufe? Wie wurde es produziert?

Und damit auch ihr diese Produkte testen könnt, gibt es ein kleinen Gewinnspiel. Vielleicht bringt es ja den ein oder anderen zum Umdenken oder ihr tut es sowieso schon und es ist einfach nur eine sinnvolle Ergänzung zu dem, was ihr sowieso schon habt und tut.

Was genau gibt es zu gewinnen?

Ein Messbecher Set aus Borosilikatglas (500 ml und 1 Liter)

Passiertücher 2 Stück

Obst- und Gemüsebeutel aus 100 % Bio-Baumwolle, drei verschiedene Größen.

Was mir an den Produkten gefällt?

Generell, dass bei der Herstellung, Verpackung und Versand auf Nachhaltigkeit und Müllreduzierung geachtet wird.

An dem Messbecher: er ist quasi ein „alles Könner“, denn du kannst zum einen natürlich Abwiegen, ob Milliliter US Cups oder US Fl.oz. ist dabei ganz egal, es sind alle Maßeinheiten vorhanden. Und um das Abmessen noch einfacher zu machen, sind ein paar Zutaten schon angegeben, wie z.B. Kakao, Zucker, Reis…Und dann, wovon ich persönlich ganz begeistert bin, du kannst den Messbecher ,so wie er ist, einfach auf den Herd stellen! Das heißt du musst nicht erst noch z.B deine abgewogene Milch umfüllen sondern du kannst sie so wie sie ist im Messbecher auf den Herd stellen und zum kochen bringen. Es passiert nix!

An den Obst- und Gemüsebeutel: es gibt sie in drei Größen, so ist für jeden Einkauf der passende Beutel dabei. Und alle Größen sind groß genug, dass auch wirklich genug rein passt, selbst in den Kleinsten. Seit dem ich sie habe, sind sie ständig im Einsatz, ob auf dem Markt, im Supermarkt, anstatt einer Plastiktüte oder im unverpackt Laden.

An den Passiertüchern: Es sind gleich zwei Stück in Packung, so habe ich immer ein sauberes zur Hand. Ob für Marmelade, Nussmilch, Soßen oder sogar Serviettenknödel, die Passiertücher sind für alles geeignet. Sie bestehen aus Baumwolle und Leinen und sind daher sehr strapazierfähig.

Das Rezept:

Als Rezept gibt es diese Woche die selbst gemachte Cashewmilch und einen veganen Pudding aus der Cashewmilch, der direkt im Messbecher gekocht wurde.

Eine Nussmilch wollte ich schon immer mal ausprobieren und dank der Passiertücher von @treeboxliving, war dies nun ein Kinderspiel. Im Grunde ist es ganz einfach, da braucht man eigentlich keine abgepackte Nussmilch mehr kaufen. Welche Nüsse oder auf Haferflocken du verwendest ist dabei ganz egal. Wichtig ist nur, dass du die Nüsse vorher am besten über Nacht einweichst und dann lange genug pürierst.

Du kannst sie dann direkt in deinen Messbecher passieren, 500 ml Abwiegen und noch im Messbecher einen Pudding kochen. Du kannst also ganz ohne unnötige Küchenutensilien arbeiten und hast so am Ende weniger Abwasch.

Und nun zum Gewinnspiel:

Zu Gewinnen gibt es folgende Produkte: Das Messbecher Set, die Obst- und Gemüsebeutel und die Passiertücher.

Um an dem Gewinnspiel teilzunehmen, musst du folgende Frage beantworten: Warum ist es dir wichtig, PLASTIKFREI und NACHHALTIG einzukaufen?

Da das Gewinnspiel hier auf dem Blog und auf Instagram läuft, musst du (sofern du auf Instagram bist)  mir, @glutenfreierezeptwelt und @treeboxliving auf Instagram folgen. Um deine Gewinnchance zu erhöhen, kannst du auch dort unter dem Gewinnspielpost die Frage beantworten, so wird deine Name quasi zwei mal in den Lostopf geworfen 😉 . Das Gewinnspiel endet am 30. September 2020 um 21:00.

Viel Glück!

Deine Johanna

Rezept drucken
Selbstgemachte Cashewmilch und Pudding
Menüart Dessert, Frühstück
Küchenstil Glutenfrei, laktosefrei, Vegan
Portionen
Liter
Zutaten
Für die Cashewmilch
  • 250 g Cashewnüsse
  • 1,5 Liter kaltes Wasser
  • 3 Datteln
  • 1 Prise Salz
Für den Pudding
  • 500 ml Cashewmilch
  • 25 g Speisestärke
  • 1 EL Honig
  • Mark einer Vanilleschote
  • Karo oder (vegane) Schokolade nach belieben
Menüart Dessert, Frühstück
Küchenstil Glutenfrei, laktosefrei, Vegan
Portionen
Liter
Zutaten
Für die Cashewmilch
  • 250 g Cashewnüsse
  • 1,5 Liter kaltes Wasser
  • 3 Datteln
  • 1 Prise Salz
Für den Pudding
  • 500 ml Cashewmilch
  • 25 g Speisestärke
  • 1 EL Honig
  • Mark einer Vanilleschote
  • Karo oder (vegane) Schokolade nach belieben
Anleitungen
Cashewmilch
  1. Die Cashwenüsse in eine Schüssel geben, mit Wasser bedenken und über Nacht quellen lassen. Das Wasser abgießen, die Nüsse gut waschen und mit dem Salz und den Datteln in einen Hochleistungsmixer geben. 1,5 Liter kaltes Wasser dazu geben.
  2. Nun auf hoher Stufe ca. 3 - 5 Minuten mixen. So lange, bis keine Stücken mehr zu sehen sind sind. Du kannst die Milch nicht übermixen, also mixe ruhig schön lange, um sicher zu gehen, dass auch keine Stücken mehr drin sind.
  3. Nun die Milch mit Hilfe eines Passiertuches (z.B von Freebox, Werbung), Nussbeutel oder einem feinen Baumwolltuch in einen Krug oder ähnliches gießen. Hier setzt sich jetzt etwas "Cahewmark" ab, dieses gut ausdrücken und dann beiseite stellen. Du kannst das "Mark" z. B im Müsli oder Smoothies aufbrauchen. Du musst deine Milch aber auch nicht sieben, wenn dich die feinen Stückchen nicht stören, dann kannst du sie auch einfach so genießen.
  4. Die Milch in heiß ausgekochte Flaschen füllen und im Kühlschrank aufbewahren. Sie hält sich 3-4 Tage.
Pudding
  1. 500 ml der Cashewmilch abfüllen und erhitzen. Dabei 5 EL der Milch heraus nehmen und mit der Maisstärke und dem Vanillemark vermischen.
  2. Wenn die Milch kocht, den Honig einrühren und dann die angerührte Stärke unterrühren. Nach Belieben jetzt noch Kakao oder Schokolade unterrühren. Bei niedriger Temperatur so lange weiter rühren, bis die Milch eingedickt ist. In Gläser füllen, abkühlen lassen und mit gehackten Cahsewnüssen servieren. Dazu ein Glas kalte Cashewmilch.
Dieses Rezept teilen
 


Die Teilnahme am Gewinnspiel von glutenreierezeptwelt.de ist kostenlos und richtet sich ausschließlich nach nachfolgenden Bedingungen:

Teilnehmen können alle mit Adresse in DE und AT ab 18 Jahren.

Du gehörst zu den glücklichen Gewinn*Innen und willigst ein den Gewinn entgegenzunehmen? Deine Einwilligung umfasst die Weitergabe deines Namens, deiner E-Mail-Adresse und deiner Anschrift sowie die Datenverarbeitung zum Versand des Gewinnes an und durch den Dienstleister TreeBox. 

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, ist das Beantworten folgender Frage: „Warum ist es dir wichtig, plastikfrei und nachhaltig einzukaufen?“ notwendig. Die Antwort hinterlässt du im Kommentarbereich unter diesem Gewinnspiel-Post und/ oder auf Instagram unter dem Gewinnspielpost. Außerdem ist das folgen von @glutenfreierezeptwelt und @treeboxliving auf Instagram erforderlich.

Die Teilnahme ist nur innerhalb des Teilnahmezeitraums möglich. Nach Teilnahmeschluss eingehende Antworten werden bei der Auslosung nicht berücksichtigt.

Pro Teilnehmer kann nur eine Antwort auf einer Platform abgegeben werden.

Das Gewinnnspiel startet Montag , den 28.09. 2020, um 09:00 und endet Mittwoch, den 30.09.2020, um 21:00.

Die Gewinner lose ich nach dem Zufallsprinzip aus.

Zu Gewinnen gibt es ein Paket bestehen aus: einem Messbecher Set, Obst- und Gemüsebeuteln und Passiertüchern.

Die Gewinner werden von mir per E-Mail benachrichtigt. Daher ist es wichtig, dass du in deinem Kommentar auf dem Blog eine E-Mailadresse und einen Namen hinterlässt.

Die Versandadresse des Gewinners muss mir innerhalb von 7 Tagen mitgeteilt werden. Andernfalls verfällt der Gewinn und ich lose erneut aus.

Eine Barauszahlung ist nicht möglich.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook oder Instagram und wird in keiner Weise von Facebook bzw. Instagram gesponsert, unterstützt oder organisiert.

Das Gewinnspiel ist in Zusammenarbeit mit TreeBox entstanden. Vielen Dank dafür.

9 Kommentare

  • Reply
    Chani
    28. September 2020 at 9:37

    Später lässt sich viel bereuen, anpacken muss man im Jetzt. Die kleinen Fehler von heute sind die großen Katastrophen der Zukunft. Plastikfrei und nachhaltig ist doch gar nicht so schwer und mit dem richtigen Equipment macht es sogar Spaß. 😊

  • Reply
    Melanie Scheibenreif
    28. September 2020 at 10:06

    Es gibt sowieso viel zu viel Plastik auf der Welt, deshalb versuche ich meinen Beitrag zu leisten und meinen Plastikkonsum zu verringern.

  • Reply
    Daniela
    28. September 2020 at 11:36

    Weil mir unsere Erde und die Zukunft unserer Kinder sehr wichtig ist 💚

  • Reply
    Annika
    28. September 2020 at 15:20

    Mir ist es wichtig plastikfrei und nachhaltig einzukaufen, da viele Dinge unnötig in Plastik eingepackt sind. Der ganze Müll bin ich echt leid und daher achte ich sehr darauf, dass meine Produkte nicht unnötig eingepackt sind. Außerdem ist es in der heutigen Zeit wichtig, dass man Bauer und auch Betriebe aus der Nähe unterstützt. Fast jeder Bauernhof hat ein kleinen Bauernladen und dort gibt es meistens echt wunderschöne Sachen zu entdecken. Dort einkaufen macht Spaß und man weiß woher die Lebensmittel direkt kommen. Gerade kleine Bauern brauchen unsere Unterstützung.

  • Reply
    Lisa
    28. September 2020 at 20:58

    Weil ich überzeugt davon bin, dass das sowohl für meinen Körper als auch für die Umwelt so am besten ist!

  • Reply
    Birgit
    28. September 2020 at 22:18

    Hallo Johanna, PLASTIKFREI und NACHHALTIG einzukaufen….für mich ein Muss um meinen Kindern , zukünftigen Generationen und allen Lebenswesen eine lebenswerte Welt zu hinterlassen.
    herzliche Grüße
    Birgit

  • Reply
    Christina Lenzgen
    29. September 2020 at 8:51

    Weil ich unsere Umwelt nicht weiter unnötig belasten möchte. Sie muss schon genug ertragen. Außerdem möchte ich mich selber vor all den giftigen Inhaltsstoffen die in Verpackungsmüll enthalten sind schützen.

  • Reply
    suse
    29. September 2020 at 9:05

    . . .weil ich noch lange in einer schönen Welt leben möchte…

  • Reply
    KarlK
    30. September 2020 at 19:31

    plastikfrei und unverpackt – das sind zwei Leitmotive für die Zukunft, die uns voranbringen.
    Hoffentlich kapiert das die (Lebensmittel-)Industrie auch endlich mal.

  • Lass einen Kommentar da

    Das könnte dir auch gefallen...