Weihnachtsbäckerei

Glutenfreie Butter-Spekulatius mit Mandeln und Top 5 Plätzchen Liste für Last-Minute Bäcker

Glutenfreie Butter-Spekulatius mit Mandel- Maniokmehl

Werbung, beauftragt/Langsam aber sicher rückt Weihnachten immer näher. Natürlich schleicht sich da auch die Frage in unsere Köpfe: „Habe ich schon alle Vorbereitungen getroffen?“ und „Habe ich schon alle Plätzchen gebacken?“ oder gehört du zu den Last Minute Menschen 😉 ? Ich nehme mir jedes Jahr aufs Neue vor, dieses mal früh mit allen Erledigungen wie Plätzchen backen, Geschenke, Essenspläne…anzufangen. Doch meistens bleibt es bei dem Vorhaben und ich
renne trotzdem noch eine Woche vor Weihnachten in die Läden und backe reihenweise Plätzchen.
Na, kommt dir das bekannt vor? Dann habe ich zumindest eine Backhilfe für dich, denn heute kommt nicht nur ein neues Rezept für glutenfreie Spekulatius heraus, sondern auch eine top 5 Weihnachtsplätzchen Liste! Denn, diese Plätzchen sind meine Lieblinge und kommen bei jedem gut an. Außerdem sind sie nicht kompliziert, also auch noch ohne Probleme in der letzten Woche vor Weihnachten zu schaffen. Des Weiteren sind sie alle glutenfrei und super lecker.

Glutenfreie Butter-Spekulatius mit Mandel- Maniokmehl
Glutenfreie Butter-Spekulatius mit Mandel- Maniokmehl
Glutenfreie Butter-Spekulatius mit Mandel- Maniokmehl

Top 5 Plätzchen Liste für Weihnachten

Platz 1 bekommen meine glutenfreien Vanillekipferl. Diese sind einfach himmlisch! Butterweich und zart, herrlich vanillig und ein all – round Klassiker, finde ich. Seit dem ich ein glutenfreies Rezept dafür entwickelt habe, dürfen sie an keinem Weihnachten fehlen. Dank FiberHUSK sind sie mir so gut gelungen. Den Link zum Rezept gibt hier: Glutenfreie Vanillekipferl

Platz 2 bekommen meine Kokosmakronen mit Marzipan und Walnüssen. Ein wunderbar schnelles und einfaches Rezept, ohne viele Zutaten und oft bleibt doch eh immer das eine oder andere Eiweiß beim backen übrig…damit du sie nicht entsorgen musst, sollte dieses Rezept auf jeden Fall zu deinem „ich-habe-Eiweiß-übrig- back-up-Rezept“ werden. Den Link zum Rezept gibts hier: Glutenfreie Marzipan – Walnuss – Makronen

Platz 3 bekommen meine Heidesand Plätzchen mit Marzipan und Schokoladenglasur. Auch diese Plätzchen sind ganz einfach, bis auf das Marzipan hat eigentlich jeder die Zutaten immer im Haus und sie sind herrlich buttrig, mürbe und knusprig! Für diese Plätzchen habe ich das Maniokmehl von Ruut benutzt. Den Link zum Rezept gibts hier: Glutenfreie Heidesand Plätzchen mit Marzipan und Schokoladenglasur

Platz 4 bekommen meine Florentiner. Die klassischen Florentiner haben einen Mürbeteig-Träger, den findest du allerdings bei meinen nicht. Dadurch sind sie ganz einfach glutenfrei zu machen, ohne dass du noch extra glutenfreie Zutaten besorgen musst. Den Link zum Rezept gibts hier: Glutenreie Florentiner mit Chia Samen

Platz 5 bekommen diese ganz neuen Butter-Spekulatius! Sie sind ebenfalls mit dem Maniokmehl von Ruut gebacken. Spekulatius sind auf jeden Fall ein Klassiker unter den Plätzchen und sollten in keiner Plätzchendose fehlen. Bei diesen Keksen benötigst du ebenfalls wenige Zutaten und beim Ausstechen der Kekse sind dir keine Grenzen gesetzt. Es ist somit auch ein schönes Rezept für Kinder. 

Das Rezept für diese Plätzchen findest du unter dem Post!

Glutenfreie Butter-Spekulatius mit Mandel- Maniokmehl

Nun bist du gut ausgerüstet mit Plätzchen. Aber wenn du zwischen all den Weihnachtsplätzchen auch mal Lust auf einen Weihnachtlichen Honig – Gewürzkuchen mit trocken Früchten und Nüssen hast, dann habe ich hier natürlich auch noch das passende Rezept für dich: Gewürzter Honigkuchen mit trocken Früchten und Nüssen, glutenfrei

Gewürzter Honigkuchen mit getrpckneten Früchten, glutenfrei-Maniokmehl
Gewürzter Honigkuchen mit getrpckneten Früchten, glutenfrei-Maniokmehl

Ich wünsche dir einen schönen dritten Advent und viel Spaß beim Backen!

Frohes Schlemmen.

Eure Johanna 

Rezept drucken
Glutenfreie Butter-Spekulatius mit Mandeln
Vorbereitung 60 Minuten (Kühlzeit)
Wartezeit 15 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
  • 160 g Maniokmehl von Ruut (Werbung*)
  • 50 g Mandelmehl
  • 50 g Kartoffelstärke
  • 40 g Reismehl
  • 7 9 Flohsamenschalenpulver z.B. FiberHUSK (Werbung)
  • 1 TL Pfeilwurzmehl
  • 100 g Palmzucker oder braunen Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 150 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Spekulatiusgewürz Alternativ je 1/2 TL Muskat, Piment, Zimt, gemahlene Nelken
  • 1 TL Zimt
  • 100 g Mandelplättchen
Vorbereitung 60 Minuten (Kühlzeit)
Wartezeit 15 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
  • 160 g Maniokmehl von Ruut (Werbung*)
  • 50 g Mandelmehl
  • 50 g Kartoffelstärke
  • 40 g Reismehl
  • 7 9 Flohsamenschalenpulver z.B. FiberHUSK (Werbung)
  • 1 TL Pfeilwurzmehl
  • 100 g Palmzucker oder braunen Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 150 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Spekulatiusgewürz Alternativ je 1/2 TL Muskat, Piment, Zimt, gemahlene Nelken
  • 1 TL Zimt
  • 100 g Mandelplättchen
Anleitungen
  1. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut miteinander verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie gewickelt für mind. 60 Minuten in den Kühlschrank legen.
  2. Den Teig in 3 Teile Teilen und auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dünn ausrollen. Beliebige Formen ausstechen.
  3. Auf einem mit Backpapier belegten Blech ein Paar Mandelplättchen verstreuen und die Ausstecher auf die Mandelplättchen legen und leicht andrücken. Den Ofen auf 180° C (Ober- und Unterhitze) vorheizen und die Spekulatius ca. 15 Minuten backen. Auskühlen lassen und in einer Keksdose aufbewahren.
Dieses Rezept teilen
 
Glutenfreie Butter-Spekulatius mit Mandel- Maniokmehl

Keine Kommentare

Lass einen Kommentar da

Das könnte dir auch gefallen...